Ein Dorf mit Charme

Das alte Fischerdorf Wieck ist ein staatlich anerkannter Erholungsort am Bodstedter Bodden inmitten des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft. Das Orstbild ist geprägt durch eine darßtypische Bebauung mit zumeist rohrgedeckten Schiffer- und Bauernkaten und vermittelt eine ursprüngliche und behagliche Atmosphäre. Mit den beiden anderen Darßgemeinden Born und Prerow gehört Wieck zum Amt Darß/Fischland.

Mit 760 Einwohnern ist das im Mittelalter gegründete Dorf heute der kleinste Ort auf dem Darß. Auch in der Saison bleibt es hier ruhig und beschaulich. In idyllischer Boddenlage und ländlicher Umgebung finden hier alle Entspannung und Erholung, die eher einen Urlaub abseits des Trubels suchen.

Durch die zentrale Lage in der Mitte des Darß sind jedoch auch die bekannten Ostseebäder Ahrenshoop, Prerow oder Zingst und die Naturschönheiten des Nationalparks leicht und schnell erreichbar - Bilder aus Wieck >

  

 

Wieck im Überblick

Ortsplan

Im Ortskern von Wieck liegt das Nationalpark- und Gästezentrum "Darßer Arche" (Bliesenrader Weg 2). Hier ist der Sitz der Kurverwaltung, bei der Sie auch Ihre Kurabgabe entrichten. Die netten Mitarbeiter/innen halten umfassende Informationen zum Ort und zur Region für Sie bereit und helfen Ihnen auch bei kniffligen Fragen gern weiter.

Zur Arche gehören außerdem eine Nationalparkausstellung, die Gemeindebibliothek, das BIO-Café "Fernblau" und die Galerie Künstlerdeck sowie die Sonderausstellung „Wiecker Bernstein- und Fossilienzimmer“.

Der kleine Hafen am Bodstedter Bodden hat einen Wasserwanderrastplatz mit 18 Liegeplätzen bis 1,4 Meter Tiefgang. In der Saison bietet Hafenmeister Hinrich von hier aus Gästefahrten mit seinem traditionellen Zeesenboot "Marie-Luise" an.

Am Hafen gibt es eine kleine Badestelle mit Sandstrand und einem Kinderspielplatz und einen öffentlichen Grillplatz. Eine Webcam zeigt Ihnen, wie aktuell dort das Wetter ist.  mehr »

Von der seefahrerischen Tradition erzählen auch die vielen farbenprächtigen Darßer Haustüren an den rohrgedeckten Seemannskaten. Der Fischfang im Bodden spielt auch heute noch eine Rolle. Davon zeugen u.a. die Speisekarten der insgesamt 11 Gaststätten im Ort.

Heute ist der Tourismus eine der wichtigsten Einnahmequellen des Ortes. Eine behutsame Ansiedlunsgpolitik hat allerdings dazu geführt, dass es im Ort auch in der Hochsaison nicht überlaufen ist und dass Konflikte wie um die Bebauung des Borner Holms im Nachbarort Born bisher ausgeblieben sind.

Neben dem Tourismus ist der ökologischen Landbau ein wirtschaftlicher Schwerpunkt der Gemeinde.  Ein Beispiel dafür sind u.a. die urwüchsigen Rinder, die sommers wie winters auf vielen Weiden rund um den Ort zu sehen sind. « weniger

 

Gastronomie

Gaststätte »Kum rin«

In unmittelbarer Nähe zum Haus an der Eiche (150 m) liegt das Restaurant „Kum rin“, dessen auffällig gelber Giebel gleichzeitig die Zufahrt zu unserem Haus markiert. Hier gibt es schmackhafte regionale Speisen zu einem ausgesprochen guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Der rechte Ort, um nach der Ankunft unkompliziert und gut noch etwas essen zu gehen.

Das benachbarte, auch überregional renommierte „Hotel Haferland“ bietet bei gehobenem Ambiente ein vorzügliches Angebot an Spezialitäten aus der Bioküche sowie vielfältige Wellnessanwendungen auch für externe Gäste.

Weitere Gaststätten finden Sie im Ortsplan der Gemeinde oder im Restaurantverzeichnis der Kurverwaltung.

Mit dem Auto leicht erreichbare Empfehlungen für gutes Essen und angenehme Atmosphäre sind das Restaurant „Seeblick“ in Prerow direkt an der Seebrücke mit einem einmalig schönen Blick über die Ostsee, der romantisch eingerichtete „Peterssons Hof“ in Born und das in einem alten Kapitänshaus angesiedelte auf Bioprodukte spezialisierte Restaurant „Walfischhaus“, ebenfalls in Born,

Für den Nachmittagskaffee zum hausgebackenen Kuchen empfiehlt sich das BIO-Café "Fernblau" in der Darßer Arche mit wirklich tolle Torten. Lohnende Ausflugsziele - mit dem Fahrrad oder Auto leicht erreichbar - sind die in einem historischen Gebäude von 1850 untergebrachte „Teeschale“ in Prerow mit einer idyllischen Gartenterrasse, das Café Tonart in Born (Guinness vom Fass!) oder das Café im Hotel Namenlos in Ahrenshoop (mit einer großartigen Ausstellung von Gemälden der Ahrenshooper Künstlerkolonie in der nah gelegenen Dependance Fischerwiege).

 

Einkaufen

Biomarkt in Wieck
Im Ort gibt es die Wiecker Backstube (Ladeneingang an der Postreihe), wo Sie jeden Morgen frische Brötchen und aktuelle Tageszeitungen bekommen und auch ein kleines Angebot an sonstigen Lebensmitteln, sowie das Fischgeschäft Ahrens mit angeschlossenem Imbissraum.

Außerdem gibt es eine Autoreparaturwerkstatt, einen Reiterhof und vier Fahrradverleiher. Die meisten Geschäfte finden Sie auch im Ortsplan der Gemeinde.

Ein Geldautomat (Sparkasse) steht in einem kleinen Kiosk am Parkplatz vor der Arche.

Für den Großeinkauf fährt man zu ALDI und Edeka nach Born (3,5 km). Von Mai bis Oktober haben beide Geschäfte auch Sonntags von 12-18 Uhr geöffnet. Gegenüber liegen eine Tankstelle und das kleine Kaufhaus Stolz, wo man ganz gut einfache Haushaltsartikel oder auch Textilien kaufen kann. Auch in Prerow (6 km) gibt es ein vielfältiges Angebot an Einkaufsmöglichkeiten.

Von Mai bis Oktober bietet jeden Mittwoch und Samstag der Bio-Frischmarkt im Ortskern von Wieck direkt neben dem Gästezentrum ein vielfältiges Angebot an frischen Lebensmitteln und Kunsthandwerk.

Im Kargweg 4 können Sie in der "Darßer Manufructur" regional typische Konfitüren, Säfte und Spirituosen - vornehmlich rund um den Sanddorn - kaufen, ein beliebtes Mitbringsel für den Housekeeper.

Fleisch und Wurstwaren aus der Bio-Tierhaltung sowie frisches Wild gibt es zum Probieren und Kaufen im Hofcafé bzw. Hofladen auf dem Bio-Gut Darß in Born (6 km).

 

Veranstaltungen

Wieck - Tonnenabschlagen

Wiecker Neujahrsauktion:  Jeweils am 1. Januar jeden Jahres findet in der Darßer Arche eine große Kunstauktion mit Gemälden der Künstlerorte Ahrenshoop, Hiddensee und Schwaan statt. Die Veranstaltung ist überregional inzwischen so bekannt, dass Gäste extra wegen dieses Termins anreisen.

Borner Maskenbälle: Ein herausragendes lokales Ereignis mit inzwischen gleichfalls überregionaler Ausstrahlung sind die jährlich im Januar und Februar stattfindenden Borner Maskenbälle. So zahlreich wie die Teilnehmer, so zahlreich und phantasievoll sind die Masken und Kostüme.

Darß-Marathon:   Eine wichtige Veranstaltung von überregionaler Bedeutung ist der jährlich im April stattfindende Darß-Marathon mit Start und Ziel an der Darßer Arche. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, deshalb ist eine rechtzeitige Anmeldung empfehlenswert.

Tonnen-Abschlagen:   Eine weitere nur hier beheimatete Veranstaltung ist das in der ganzen Region verbreitete "Tonnen-Abschlagen", ein Reiterwettkampf, bei dem zu Pferde eine an einem Gerüst aufgehängte Heringstonne abgeschlagen werden muss. Es erfreut sich großen Zuspruchs und mobilisiert in der Regel fast den gesamten Ort. In Wieck findet es jeweils am 4. Sonntag im Juni statt, in anderen Orten zum Teil sogar mehrmals im Jahr.

Naturklänge: Von Mai bis September bietet die Konzertreihe "Naturklänge" Musikveranstaltungen von Klassik bis Jazz an besonders reizvollen Orten der Region inmitten der Natur. Karten für diese und andere Veranstaltungen sind direkt bei der Kurverwaltung in Wieck erhältlich.

Darßer Naturfilmfestival:   Jedes Jahr Ende September zieht das Darßer Naturfilmfestival auch überregional zahlreiche Naturliebhaber auf den Darß. Spielorte sind Wieck, Prerow, Zingst und Stralsund. In der Darßer Arche in Wieck wird alljährlich der Deutsche Naturfilmpreis verleihen. Begleitet wird die Veranstaltung von geführten Exkursionen zu den Naturschönheiten des umgebenden Nationalparks.

Kranichrast:   Das größte Spektakel im Jahr ist jedoch der Zug der Kraniche im Herbst. Etwa 60.000 der eleganten Vögel rasten über mehrere Wochen auf ihrem Flug nach Süden in den Flachwassern des Boddens und den umliegenden Feldern. Wieck ist der ideale Ausgangsort, um an diesem Schauspiel teilzuhaben. Umfassende Informationen zum Kranichzug finden Sie auf den Webseiten des Kranich-Informationszentrums Groß-Mohrdorf mit seiner 2015 eröffneten Beobachtungsstation "Kranorama" am Günzer See, praktische Beobachtungstipps (auch für ander Tierarten) gibt Ihnen das Nationalparkamt.

Veranstaltungskalender:  Eine ausführliche Übersicht über aktuelle Veranstaltungen auf dem Darß erhalten Sie im Veranstaltungskalender der Gemeinde >

 

Aktivitäten

Wassersport-Center Born

Wassersport:  Man kann in Ostsee und Bodden nicht nur baden. Die Angebote an Wassersport sind vielfältig: An Ostsee und Bodden veranstalten diverse Kite- und Surfschulen Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene, und an mehreren Segelschulen können Sie Segeln lernen oder Ihren Sportbootführerschein machen. In KÖRKs Strandarena am Bernsteinsee in Körkwitz können Wasserski- oder Wakeboard-Fahrer auf einer 860 m langen Wasserskianlage ihre Runden drehen.

Angeln/Bootfahren:  Die Ostsee und der Boden sind zudem hervorragende Angelgewässer. Wer einen Fischereischein hat, kauft die erforderliche Angelerlaubnis direkt bei der Kurverwaltung (6 Euro/Tag; 12 Euro/Woche). Angler ohne Fischereischein kaufen dort zusätzlich einen befristeten Touristenfischereischein (28 Tage/24 Euro). Für die notwendigen Boote gibt es zahlreiche Bootsverleiher. Einzelne Anbieter bieten auch geführte Kajaktouren auf Ostsee und Bodden an.

Ausführliche Informationen zum Angeln und Bootfahren im Nationalpark finden Sie im Merkblatt des Fischereischutzvereins M-V e.V. (PDF)

Schiffstouren:  Mit Hilfe der örtlichen Fahrgastschifffahrt kann man das Wasser aber auch geruhsamer genießen: Neben dem Linienverkehr über den Bodden werden in der Saison zahlreiche Ausflugsfahrten angeboten, u.a. auch auf der Ostsee nach Stralsund oder Hiddensee. In fast allen Boddenhäfen werden in der Saison auch Gästefahrten mit historischen Zeesenbooten angeboten.

Wandern & Radfahren:  Neben dem Wassersport bietet sich der Darß vor allem zum Wandern und Radfahren an. Es werden ganzjährig viele geführte Wanderungen angeboten. Für Radtouren haben wir für Sie einige Vorschläge ausgearbeitet. Für Gäste ohne Rad gibt es in Wieck vier Fahrradverleiher. Weitere Sportmöglichkeiten an Land bieten der nordicwalkingpark Darß mit einer Streckenlänge von insgesamt 70 km und der Kletterwald Darß in Born.

Reiten:  Auch für den Pferdesport ist der Darß ein ideales Revier. In der weiteren Umgebung gibt es zahlreiche Reiterhöfe und der Darßer Urwald ist durch ein weitläufiges Reitwegenetz gut erschlossen. Nahegelegen und empfehlenswert ist der Reiterhof Bergmann in Prerow, der auch Kutschfahrten anbietet. Von Oktober bis April sind in bestimmten Abschnitten auch Ausritte am Weststrand gestattet.

Kutschenfahrten: Sportlich weniger Ambitionierte können sich von Prerow aus per Kutsche durch den Darßwald fahren lassen. Von Prerow aus gibt es einen regelmäßigen Linenverkehr zum Leuchturm Darßer Ort. Mit Motor-PS fährt die Darßbahn Prerow in der Saison mehrmals täglich vom Hafen Prerow zum Nothafen Darßer Ort. Auch in Zingst wird eine solche Stadtrundfahrt angeboten.

Wellness:  Für Schlechtwettertage gibt es vielfältige Wellnessangebote. Sehr familienfreundlich sind z.B. die Bodden-Therme in Ribnitz-Damgarten und der HanseDom in Stralsund. Daneben bieten auch einige der hier aufgeführten Hotels ihre Wellnesdienste auch für externe Besucher an (vorher anrufen). Erfahrungsgemäß gut ist das Angebot im Hotel THE GRAND Ahrenshoop.

Museen & Kunstausstellungen:  Empfehlenswert ist auch ein Besuch in den Museen und Ausstellungen der Region, zunächst natürlich die Nationalparkausstellung in der Darßer Arche in Wieck, das Darßmuseum in Prerow und der Museumshof Zingst. Überregional bedeutsam sind das Bernstein-Museum in Ribnitz-Damgarten sowie das Kunstmuseum und die zahlreichen Kunsthäuser in der ehemaligen Künstlerkolonie Ahrenshoop. Auf einem Spaziergang können Sie die ehemaligen Künstlerhäuser erkunden. Wenn es nicht regnet, ist auch das Freilichtmuseum in Klockenhagen einen Besuch wert. 

Eine Übersicht über die Museen und Ausstellungen auf dem Darß finden Sie beim Tourismusverband Fischland Darß Zingst e.V.

Kino & Theater: Von Ende Juni bis Anfang September bieten die Darßer Festspiele auf ihrer Freilichtbühne in Born volkstümliche  Theaterstücke mit Bezug zur Region. Das Cinema-Prerow unterhält Sie mit aktuellen Spielfilmen, und die Barther Boddenbühne spielt als einzige feste Bühne der Region für Sie das ganze Jahr Theater. Die Eintrittskarten kaufen Sie bei der Kurverwaltung in Wieck.

Rundflüge:  Wer das alles von oben sehen will, bucht einen Rundflug über die Halbinsel vom Ostseeflughafen Stralsund-Barth, aber das ist sicher wieder eher etwas für gutes Wetter.

 

Weitere Informationen finden Sie im Downloadbereich der Kur- und Tourist GmbH Darß:

•    Restaurantverzeichnis
•    Fahrradvermietung in Wieck
•    Nordicwalking Park
•    Ortsplan von Wieck
•    Kurabgabe Infoflyer
•    Kurabgabensatzung