Route 6: Rundtour Born und zurück (14 km/12 km)

 

Routenbeschreibung:

An der Einmündung Ellernweg/Bauernreihe nach rechts bis zur Ortsmitte von Wieck am Ausstellungszentrum Darßer Arche, dann geradeaus weiter auf der "Hauptstraße" bis zur Bäderstraße, diese kreuzen geradeaus auf dem "Borner Weg" in den Darßwald und auf dem "Wiecker Postweg" nach Born.

»Café Tonart« in Born: Guinness vom FassAm Nationalparkamt vorbei über die Bäderstraße hinweg geradeaus bis zur Chausseestraße; ihr nach rechts folgen am Borner Forst- und Jagdmuseum vorbei zum zum Borner Hafen mit einem Imbiss auf der Mole und Schiffsverbindungen Richtung Ahrenshoop und Bodstedt. In der Nähe gibt es mehrere weitere Einkehrmöglichkeiten, z.B. das Walfischhaus oder etwas weiter im Ort Peterssons Hof.

Von hier aus kann man gut noch einen Abstecher zum Gut Darß machen, wo man im "Hofcafé" regionale Gutsküche und selbstgebackenen Kuchen genießen kann. Im angeschlossene Hofladen gibt es Bio-Fleisch aus lokaler Tierhaltung und saisonal auch frisches Wild zum Mitnehmen. Wer noch überschüssige Energie hat, kann diese gegenüber im Kletterwald Darß abtrainieren (vgl. Route 9). In der Südstraße 8 leistet das Aquakulturzentrum Born einen wichtigen Beitrag für den Erhalt und die Erweiterung des Fischbestandes in Ostsee und Bodden. Es werden auch Führungen a ngeboten. Länge des Abstechers vom Walfischhaus aus ca. 2 km hin und zurück.

Vom Hafen aus auf der Chausseestraße wieder zurück und auf dem Europäischen Ostseeküsten-Radfernweg EV 10 an hübschen Rohrdachhäusern und dem Töpfer-Café Tonart (Guiness vom Fass!) vorbei bis zum östlichen Ortsende; dort dem Weg nach rechts folgen und durch das Bliesenrader Gehölz zum Bodstedter Bodden; entlang des Ufers zurück nach Wieck.

 

Abkürzung (12 km):

Wer nicht bis zum Borner Hafen fährt, sondern an der Einmündung Am Wald/Chausseestraße gleich links zurück nach Wieck, verkürzt die Strecke um 2 km.